Kappe aus Herjolfsnes

Bei dem Schnitt und Nahtarten habe ich mich an die Angaben aus dem Buch von

Else Ostergard - Woven inti the Earth. Textiles from Norse Grennland. Aarhus University Press 2004 und Lilli Franse, Anna Norgard, Else Ostergard - Medieval Garments Reconstructed. Aarhus University Press 2011 gehalten.

Die Kappe mit dem Museumsnummer D10610 war im Original aus meistens weißem Wollstoff in 2/2 Köperbindung genäht.

Ich verwendete einen Wollstoff aus naturweißen und naturbraunen Fasern in 2/2 Köperbindung.




Bildersuche einblenden