Unsere Philosophie

Unsere Philosophie

 

Bei uns werden Geschichte und Kreativität GROSS geschrieben.

 

Die Geschichte und vor allem verschiedene historische Handwerkstechniken faszinieren uns seit vielen Jahren. Diese Faszination zeigt sich in der beruflichen Ausbildung als Archäologin und sie führte zu der Entstehung der Bockschen Werkstatt.

Die Erzeugnisse unserer Vorfahren - als archäologische Funde, Bildquellen oder schriftliche Überlieferungen - sind für uns ein Vorbild für:

  • die handwerklichen Arbeitsmethoden und

  • einen nachhaltigen und bedachten Umgang mit wertvollen Rohstoffen und Materialien.

 

Faszination HANDwerk: Schon sehr früh wussten die Menschen, wie sie mit ihren Händen und etwas Werkzeug einmalige Stücke herstellen können. Beim Arbeiten mit unseren Händen fasziniert uns, dass man sehen kann, wie jedes einzelne Stück entsteht, dass jedes Produkt einzigartig ist, und dass es sich um einen fortwährenden Lernprozess handelt. Wir wollen mit unseren Händen Unikate fertigen.

 

Wir wollen die Natur nutzen ohne sie zu zerstören. Deshalb dienen uns die historischen Erzeugnisse als Quelle für unsere Repliken, aber auch als eine Inspiration für unsere eigenen entworfenen Produkte. Wir versuchen mit Hilfe der überlieferten Handwerkstechniken die Umwelt und die Ressourcen zu schonen.

 

Es ist uns auch ein Anliegen, Andere an unserer Faszination teilhaben zu lassen, und die (historischen) Handwerkstechniken zu erhalten und weiterzugeben.

 

Wir lernen aus der Vergangenheit für die Gegenwart und für die Zukunft.